Dienstag, 6. März 2007

Brachten die Europäer den Ackerbau nach China?

Wie gerade auf dem englischsprachigen Blog berichtet, könnte der erste Ackerbau in Nordchina von Europa aus dort hingebracht worden sein, von Bevölkerungsgruppen, die mit den Bandkeramikern eng verwandt gewesen sein könnten. Dafür scheinen neuerdings recht gute genetische Belege zu existieren.

Wer sich aber überhaupt für die erste Ausbreitung des Ackerbaus weltweit interessiert - und zwar auf neuestem Wissensstand - der ist gut mit der Literaturliste des Archäologen Detlef Gronenborn von der Universität Mainz bedient - lauter freie pdf.s, die man sich sicherlich noch einmal genauer anschauen muß.

Wie wir ja seit kurzem auch wissen, konnten diese ersten europäischen Bauern, so sie denn bis China kamen, noch kein Rohmilch-Verdauungs-Gen mit nach China bringen .... (Originalartikel übrigens endlich zugänglich.) Und sicher scheint auch, daß die ersten europäischen Bauern (die Bandkeramiker) weitgehend ausgestorben sind, obwohl sie die höchste Siedlungsdichte in Mitteleuropa vor dem Frühmittelalter hatten. Auch in Asien scheinen ihre Gene sehr weitgehend ausgestorben zu sein, da man sie im wesentlichen nur in archäologischen Knochenfunden wiederentdeckte.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts

Regelmäßige Leser dieses Blogs (Facebook)

Email-Abonnement für diesen Blog

studgen abonnieren
Powered by de.groups.yahoo.com

Registriert unter Wissenschafts-Blogs

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis

Haftungsausschluß

Urheber- und Kennzeichenrecht

1. Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

2. Keine Abmahnung ohne sich vorher mit mir in Verbindung zu setzen.

Wenn der Inhalt oder die Aufmachung meiner Seiten gegen fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verstößt, so wünschen wir eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Wir werden die entsprechenden Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte sofort löschen, falls zu Recht beanstandet.