Donnerstag, 17. September 2020

Die Pferde der Hethiter

Erst um 2000 v. Ztr. treten domestizierte Pferde in Anatolien auf

Bis um 2000 vor unserer Zeitrechnung lebten in Anatolien nur wilde Pferde. Sie hatten gleichmäßig eine einzige braune Fellfarbe. Um 2000 v. Ztr. kommen plötzlich domestizierte Pferde nach Anatolien herein (1) (Abb. 1).

Abb. 1: Genetik und Fellfarben der Pferde in Anatolien vor und nach 2.000 v. Ztr. (aus: 1)

Die ab 2000 in Anatolien auftretenden domestizierten Pferde hatten nun ein großes Spektrum an Fellfarben (Abb. 1). Die ersten domestizierten Pferde traten in Nordmesopotamien offenbar vereinzelt schon ab der Mitte des dritten Jahrtausends auf und wurden dort "Esel aus dem Gebirge" genannt. Vieles deutet darauf hin, daß die domestizierten Pferde aus dem südlichen Kaukasus heraus nach Anatolien eingeführt wurden und nicht über den Bosporus hinweg. Es wird hier insbesondere auf die Maikop-Kultur (4000 bis 3000 v. Ztr.) (Wiki, engl) verwiesen, für die es Hinweise auf Reiten gibt (1):

The abundance of horse bones and images of horses in Maikop culture settlements and burials of c. 3300 BCE in the northern Caucasus led to the suggestion that horseback riding began in the Maikop period. In addition, recent studies of ancient human genomes showed continuous gene flow between Copper Age steppes and Caucasus peoples, and later, during the Bronze Age, between Mesopotamia, Anatolia, the southern and northern Caucasus, and the steppes.

Die Menschen der Maikop-Kultur waren zumindest mehrheitlich nicht-indogermanischer (bzw. Nicht-"Steppen"-)Abstammung. Sie wiesen aber kulturell auch ausgeprägte indogermanische Elemente auf (Wiki) (Kurgane zum Beispiel). Die Maikop-Kultur gilt zugleich als aussichtsreicher Kandidat für den Ursprungsort der Ausbreitung der Nordwestkaukasischen Sprachen.

Es wird sicherlich zunächst vermutet werden dürfen, daß ähnliche domestizierte Pferde im 3. Jahrtausend auch nach Mittel- und Nordeuropa eingeführt wurden. Nachdem die Botai-Kultur in Zentralasien inzwischen von Seiten der Archäogenetik als Ursprungsort der Pferde-Domestikation ausgeschlossen ist, tritt immer mehr die Region der Urheimat der Indogermanen (Nordschwarzmeer-Raum) in den Mittelpunkt des Interesses hinsichtlich der Frage nach diesem Ursprungsort. Insbesondere nachdem nun - nach zwei neuen Studien zweier Forschungsgruppen von Eske Willerslev und Eva-Maria Geigl (1) - auch Spanien und Anatolien als Ursprungsregionen der Pferde-Domestikation ausscheiden.

Übrigens sind die ältesten Streitwagen der Weltgeschichte bislang in der Sintaschta-Kultur (2.100 - 1.800 v. Ztr.) (Wiki) in der Ukraine gefunden worden. Womöglich war der Streitwagen auch erst die Voraussetzung für die Ausbreitung domestizierter Pferde in größerer Zahl nach Anatolien hinein.

__________________________

  1. Ancient DNA shows domestic horses were introduced in the southern Caucasus and Anatolia during the Bronze Age. By Silvia Guimaraes, Benjamin S. Arbuckle, Joris Peters, Sarah E. Adcock, Hijlke Buitenhuis, Hannah Chazin, Ninna Manaseryan, Hans-Peter Uerpmann, Thierry Grange, Eva-Maria Geigl  Science Advances16 Sep 2020 : eabb0030 , https://advances.sciencemag.org/content/6/38/eabb0030.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts (*darunter finden sich leider selten neuere Beiträge*)

Registriert unter Wissenschafts-Blogs

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis

Haftungsausschluß

Urheber- und Kennzeichenrecht

1. Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

2. Keine Abmahnung ohne sich vorher mit mir in Verbindung zu setzen.

Wenn der Inhalt oder die Aufmachung meiner Seiten gegen fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verstößt, so wünschen wir eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Wir werden die entsprechenden Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte sofort löschen, falls zu Recht beanstandet.