Freitag, 30. August 2019

Unsere Pferde - Sie stammen aus dem Vorderen Orient

Unsere modernen Pferderassen stammen von den Araber-Pferden ab - sogar die Islandpony's

Eine neue genetische Studie zeigt auf, daß aus der Jahrtausende langen Pferdezucht und ihrer Vielfalt durch die Völker der Welt sich seit 1.500 Jahren nur eine Gruppe von Pferden bis heute zu uns hinüber gerettet hat, nämlich jene, die durch die Araber - und vielleicht vorher schon durch die Perser und Sassaniden - verbreitet worden sind (1).

Araber-Pferde gelten ja schon seit Jahrhunderten allgemein als die edelsten, rassigsten und schnellsten Pferde. Auffalllend ist aber in der neuen Studie, daß die Abstammung der heutigen Pferde von den Araberpferden so eindeutig auszufallen scheint, selbst bei Islandpony's.

Abb. 1: Der Autor mit Haflingerstute, Nordhessen 1984

Wenn man es nämlich recht versteht, stammen sogar die Shetland und Island-Pony's, die von den Pferden der Wikinger und Briten abstammen, letztlich aus dem persisch-islamischen Genpool. Aber die Studie sagt, daß noch viele Genome nördlich des Schwarzen Meeres und in Persien sequenziert werden müssen, um die Zucht-Geschichte der Pferde genauer zu verstehen.

In den letzten 1.600 bis 600 Jahren seien die Pferde auch stark auf Schnelligkeit gezüchtet worden, was zuvor so nicht der Fall gewesen sein soll. Allerdings ist in der Studie von den Pferden der antiken Hethiter und Griechen nichts zu lesen. Da die diese Völker ja auch Wagenrennen kannten wie in der Ilias, durch Felszeichnungen bezeugt bis hoch in die Nordische Bronzezeit, kann man sich nicht vorstellen, daß die Pferde nicht auch damals schon auf Schnelligkeit gezüchtet worden sein sollten. Aber vielleicht nicht mit so großer Nachhaltigkeit. Es bleiben jedenfalls auch nach dieser Studie noch allerhand Fragen aufgeworfen.

Abb. 2: Die Abstammung der modernen Pferde von den Araber-Pferden (aus: 1)

Unter Pferdekennern ist ja immer schon bewundernd von dem Araber-Blutanteil in unseren verschiedenen Pferderassen gesprochen worden. Welche Pferde aber nun unsere nichtchristlichen Vorfahren geritten haben, ist durch diese Studie noch nicht gut geklärt.

Wir indogermanischen Völker Europas haben jedenfalls - nach den Ergebnissen dieser Studie - nicht nur den Ackerbau seit 7.500 Jahren und unsere Religion seit 1.400 Jahren aus dem Vorderen Orient übernommen, sondern seit 1.200 Jahren auch unsere Pferde. Vermutlich ist im Verlauf der Züchtung über Jahrhunderte nach und nach der Nicht-Araber-Blutanteil in den europäischen Pferderassen immer mehr verloren gegangen.

/Erstellt auf der Grundlage eines 

_____________________________________
  1. Tracking Five Millennia of Horse Management with Extensive Ancient Genome Time Series. Antoine Fages, Kristian Hanghøj, Naveed Khan, Alan K. Outram, Pablo Librado, Ludovic Orlando. In: Cell, Volume 177, Issues 6, P 1419-1435.e31, May 30, 2019, Published:May 02, 2019, DOI:https://doi.org/10.1016/j.cell.2019.03.049, https://www.cell.com/cell/fulltext/S0092-8674(19)30384-8

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts

Email-Abonnement für diesen Blog

studgen abonnieren
Powered by de.groups.yahoo.com

Registriert unter Wissenschafts-Blogs

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis

Haftungsausschluß

Urheber- und Kennzeichenrecht

1. Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

2. Keine Abmahnung ohne sich vorher mit mir in Verbindung zu setzen.

Wenn der Inhalt oder die Aufmachung meiner Seiten gegen fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verstößt, so wünschen wir eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Wir werden die entsprechenden Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte sofort löschen, falls zu Recht beanstandet.