Mittwoch, 18. April 2018

Vorlesung "Philosophie der Biologie I"





In diesem Video werden - nach einer 40-minütigen Einleitung - Gedanken eines Blogbeitrages vorgetragen, der schon vor einigen Monaten veröffentlicht worden ist zum Thema Inhärenz in der Evolution (1, 2). Der Neodarwinismus hat abgewirtschaftet (3). Stephen Jay Gould's "Zufalls"-Deutung der Evolution (4) hat abgewirtschaftet.

(Um Minute 20 herum wird zwei mal statt des Namens Simon Conway Morris der Namen Stephen Jay Gould genannt - als kleinen Test, ob die Zuhörer aufpassen und das Verplappern im Eifer des Gefechtes mitbekommen ... ;-) Auch ganz am Ende des Videos wird an einer Stelle von 2 Millionen Jahren anstatt richtigerweise von 2 Milliarden Jahren gesprochen - natürlich auch als kleiner Test ;-) ...)

"Life will work it out." 


Aufbauend und anknüpfend an viele Aufsätze und Referate von Prof. Dr. Gerold Adam, Konstanz (1933-1996) (von denen einiges in der Einleitung noch einmal referiert wird) wird die Philosophie von Mathilde Ludendorff (1877-1966) mit wissenschaftlichen Erkenntnisfortschritten konfrontiert, die erst nach dem Tod von Gerold Adam gewonnen worden sind.

Hierzu gehören insbesondere die Forschungen und Erkenntnisse des namhaften britischen Paläontologen Simon Conway Morris.

Es werden Gedanken erörtert rund um das Thema Inhärenz und rund um den schönen kurzen Satz mit fünf Worten, den der berühmteste US-Amerikaner der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, der Flugpionier und Biologe Charles Lindbergh, lange nach 1945 einem seiner deutschen Söhne mit auf den Weg gab:
"Life will work it out." 

In diesem Wort ist das Prinzip Inhärenz in knappest möglicher Form umrissen. Abschließend wird noch auf Inhalte des Buches "Im Anfang war der Wasserstoff" von Hoimar von Ditfurth zum Thema Inhärenz eingegangen. Und es wird der Ausblick gegeben, daß zu der philosophischen Aussage
"Da stund stille das Werden der Arten"

in weiteren Videos noch weitere aktuellere Gedanken von Simon Conway Morris vorgetragen werden sollen, nämlich zum Thema, daß die (Makro-)Evolution zu einem Ende gekommen sein könnte.
________________________________________________
  1. Bading, Ingo: Inhärenz schlägt Selektion - Als zugrunde liegendes Prinzip der Evolution Oder: Sollte Leben ohne Evolution nicht sehr viel wahrscheinlicher sein? Studium generale, 17. November 2017, http://studgendeutsch.blogspot.de/2017/11/inharenz-schlagt-selektion-als-zugrunde.html
  2. Bading, Ingo: Ist die biologische Evolution zu Ende? Ausgangsbedingungen, Ablauf und Ende der biologischen Evolution - Sind sie "bedingt" durch ein Ziel? Studium generale, 10. Juli 2016, http://studgendeutsch.blogspot.de/2016/07/ist-die-biologische-evolution-zu-ende_10.html
  3. Bauer, Joachim: Das kooperative Gen. Abschied vom Darwinismus. Hoffmann & Campe 
  4. Gould, Stephen Jay: Zufall Mensch 
  5. Leupold, Hermin (Gerold Adam): Philosophische Erkenntnis in ihrer Beziehung zur Naturwissenschaft. Aufsätze zur geschichtlichen Entwicklung der Erkenntnistheorie, zur Evolution des Weltalls und des Bewußtseins. Die Deutsche Volkshochschule, Bühnsdorf 2001 
  6. Conway Morris, Simon: Life's Solution. Inevitable Humans in a Lonely Universe. 
  7. Eigen, Manfred: Das Spiel. Naturgesetze steuern den Zufall. 
  8. Ditfurth, Hoimar von: Im Anfang war der Wasserstoff.

Samstag, 14. April 2018

Zur aktuellen Debatte über die Genetik von Rassen und Völkern




Dieses Video hat zwei Teile. Bis 20'27 rede ich über die Evolution des menschlichen Verantwortungsbewußtseins.

Ich breche das Thema dann aber mitten drin abrupt ab und spreche im weiteren dann über aktuellen Stand in der Debatte um die Genetik menschlicher Rassen und Völker.

Ein neues Stadium in den Rückzugsgefechten der "Rasse-Leugner" ist erreicht. Der bislang auf unserem Blog sehr geschätzte Harvard-Humangenetiker David Reich, einer der wichtigsten Vertreter der neuen Ancient-DNA-Forschung, hat einen Aufsatz in der "New York Times" veröffentlicht (1), der eine Debatte ausgelöst hat (2-16). Der Aufsatz selbst (1) hat 35 Absätze. In den ersten 21 Absätzen trägt Reich Argumente dafür vor, daß im Grunde genommen der biologische Begriff Rasse für Menschen beibehalten werden muß. Dann aber die scharfe Kehrtwendung.

Er greift ausgerechnet jene an, die sich für genau dasselbe schon seit vielen Jahren einsetzen, nämlich Nicholas Wade, Henry Harpending, James Watson. Und er benutzt dabei Worte, die im wissenschaftlichen Diskurs, für die auch diese drei Personen stehen, nichts zu suchen haben. Indem er das tut, enttäuscht er außerordentlich. Ab dem 22. Absatz wird sein Aufsatz ganz und gar unsachlich und stößt vom Tenor her in dasselbe Horn wie es Rasse-Leugner schon seit Jahrzehnten tun, nämlich vor allem mit Rhetorik.

Von diesem 22. Absatz an darf man seinen Aufsatz klar mit dem Begriff wissenschaftliches Fehlverhalten kennzeichnen. Er schreibt nur noch denunzierend. Daß er dabei auch noch den verdienten, greisen James Watson "heimtückisch" nennt, ist unterstes Niveau. Man kann sich zur Einordnung nur Gregory Cochran (15) anschließen.

Im April und Mai sind auch in mindestens vier deutschen Zeitungen Beiträge zu diesem Thema erschienen (16-19).
__________________________________________________

  1. Reich, David: How Genetics Is Changing Our Understanding of ‘Race’. New York Times, 23.3.2018, https://www.nytimes.com/2018/03/23/opinion/sunday/genetics-race.html
  2. Khan, Razib: Humanity’s Genes Reveal Its Tangled History. National Review, 26.3.2018, https://www.nationalreview.com/2018/03/book-review-david-reich-human-genes-reveal-history/
  3. Campbell, Philip: On the use and abuse of ancient DNA - Researchers in several disciplines need to tread carefully over shared landscapes of the past. Editorial. In: Nature 555, 559 (2018), 28.3.2018, doi: 10.1038/d41586-018-03857-3, https://www.nature.com/articles/d41586-018-03857-3
  4. Callaway, Ewen: Divided by DNA. The uneasy relationship between archaeology and ancient genomics - Two fields in the midst of a technological revolution are struggling to reconcile their views of the past. In: Nature, 28.3.2018, https://www.nature.com/articles/d41586-018-03773-6
  5. Klein, Ezra: Sam Harris, Charles Murray, and the allure of race science. Vox, 27.3.2018, https://www.vox.com/policy-and-politics/2018/3/27/15695060/sam-harris-charles-murray-race-iq-forbidden-knowledge-podcast-bell-curve
  6. Morning, Ann: This is a response to the David Reich essay. BioAnthropology News/Facebook, 28.3.2018, https://www.facebook.com/groups/BioAnthNews/permalink/10155379820241475/
  7. Klein, Ezra: Harvard geneticist David Reich NY Times’ op-ed ignites debate over whether ‘races’ exist. Vox, 29.3.2018, https://geneticliteracyproject.org/2018/03/29/harvard-geneticist-david-reich-ny-times-op-ed-ignites-debate-over-whether-races-exist/
  8. Graur, Dan: David Reich Resurrects Human Races & Everybody is Happy. 30.3.2018, http://judgestarling.tumblr.com/post/172424230331/david-reich-resurrects-human-races-everybody-is
  9. Sullivan, Andrew: Denying Genetics Isn’t Shutting Down Racism, It’s Fueling It. New York Magazine - The Intelligencer, 30.3.2018, http://nymag.com/daily/intelligencer/2018/03/denying-genetics-isnt-shutting-down-racism-its-fueling-it.html 
  10. Reich, David: How to Talk About ‘Race’ and Genetics. New York Times, 30.3.2018, https://www.nytimes.com/2018/03/30/opinion/race-genetics.html
  11. Sailer, Steve: David Reich: "How to Talk About ‘Race’ and Genetics". The Unz Review, 30.3.2018, https://www.unz.com/isteve/david-reich-how-to-talk-about-race-and-genetics/
  12. 67 Wissenschaftler: How Not To Talk About Race And Genetics. BuzzFeed Opinion, Posted on March 30, 2018, https://www.buzzfeed.com/bfopinion/race-genetics-david-reich 
  13. Sailer, Steve: "How Not to Talk About Race and Genetics". Unz Review, 31.3.2018, http://www.unz.com/isteve/how-not-to-talk-about-race-and-genetics/
  14. Villa, Paula-Irene: How not to talk about Race and Genetics - ein offener Brief.  Kanal:  Kopf und Körper, piqer, 31.03.2018, https://www.piqd.de/gesundheit/how-not-to-talk-about-race-and-genetics-ein-offener-brief
  15. Cochran, Gregory: Live Not By Lies - The Genomics of Race and Identity. West Hunter, 8.4.2018, https://westhunt.wordpress.com/2018/04/08/live-not-by-lies/
  16. Meyer, Axel: Genetik im Zentrum einer neuen "Rassen"-Debatte. Der Harvard-Forscher David Reich betritt ein Minenfeld. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.04.2018, Nr. 84, S. N2 (offenbar nur Offline verfügbar)
  17. Schär, Markus: Der Genetiker David Reich löst in den USA einen Intellektuellen-Streit über Erbgut und Rassen aus. NZZ, 20.4.2018, https://www.nzz.ch/feuilleton/der-genetiker-david-reich-loest-in-den-usa-einen-intellektuellen-streit-ueber-erbgut-und-rassen-aus-ld.1378433
  18. Gentechniker David Reich entzündet Streit über Rassen und Erbgut in den USA. Epoch Times, 23./24.4.2018, https://www.epochtimes.de/politik/welt/gentechniker-david-reich-entzuendet-streit-ueber-rassen-und-erbgut-in-den-usa-a2408052.html
  19. Ridderbusch, Katja: "Ich habe schlechte Nachrichten für Rassisten" - Interview mit David Reich. In: Die Welt, 8.5.18, https://www.welt.de/wissenschaft/plus176170712/Genforscher-David-Reich-ueber-Rasse-und-Erbgut.html ; auch auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?time_continue=51&v=sQPPhZkNnog
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts

Email-Abonnement für diesen Blog

studgen abonnieren
Powered by de.groups.yahoo.com

Registriert unter Wissenschafts-Blogs

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis

Haftungsausschluß

Urheber- und Kennzeichenrecht

1. Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

2. Keine Abmahnung ohne sich vorher mit mir in Verbindung zu setzen.

Wenn der Inhalt oder die Aufmachung meiner Seiten gegen fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verstößt, so wünschen wir eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Wir werden die entsprechenden Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte sofort löschen, falls zu Recht beanstandet.