Dienstag, 9. Oktober 2007

Eckart Voland und warum das Leben nicht langweilig ist

Eckart Voland hat eine spannende These veröffentlicht, warum wir dazu evoluiert sind zu glauben, der Mensch hätte einen freien Willen. (Freilich setzt diese Fragestellung schon die Annahme voraus, der Mensch hätte an sich keinen freien Willen.) Aber Herr Voland hat eine tolle Idee (Evolutionary Psycholgy) im Zusammenhang mit der "Social Brain"-Hypothese:
... It is beneficial to make the others predictable and to form hypotheses about their probable behavioral tendencies. This is done by behavior reading and mind reading and by classifying the recurring stochastic patterns in everyday language as the “will.” Thus, the idea of free will emerged first as a social attribution and not as an introspectively gained insight. The fact that ego applies the idea of freedom also to itself and considers itself to be as free as it considers the social partners to be free, i.e. unpredictable, is in this view a nonselected by-product of social intelligence.
Wenn ich also recht verstehe und ohne noch den Aufsatz selbst gelesen zu haben: Ich betrachte mich selbst als frei, weil mir das Verhalten meiner Mitmenschen grundsätzlich unberechenbar vorkommt, bzw. weil ich per se immer wieder die Erfahrung mache: Grundsätzlich ist ihr Verhalten nicht vollständig vorhersehbar.

Ach ja, wie langweilig wäre dann auch das Leben!!!! (- Oder etwa nicht?)

Jedenfalls: Hochspannende Hypothese mit vielen - auch philosophischen - Implikationen.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts

Regelmäßige Leser dieses Blogs (Facebook)

Email-Abonnement für diesen Blog

studgen abonnieren
Powered by de.groups.yahoo.com

Registriert unter Wissenschafts-Blogs

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis

Haftungsausschluß

Urheber- und Kennzeichenrecht

1. Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

2. Keine Abmahnung ohne sich vorher mit mir in Verbindung zu setzen.

Wenn der Inhalt oder die Aufmachung meiner Seiten gegen fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verstößt, so wünschen wir eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Wir werden die entsprechenden Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte sofort löschen, falls zu Recht beanstandet.