Freitag, 21. September 2007

"Gottes größter Moment ..."

Im neuesten Rundbrief der "Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen" behandelt Matthias Pöhlmann den amerikanischen religiösen Bestseller-Autor Neale Donald Walsch, dessen Leben neuerdings verfilmt wurde. (EZW) Der viel verkaufte Buchtitel von Walsh lautet: "Gespräche mit Gott".

Walsh wird mit den Worten zitiert: "Gottes größter Moment ist der Augenblick, in dem die Menschen erkennen, dass sie keinen Gott brauchen!"

Meine Anmerkungen:

1. Woher weiß Walsh, was Gottes größter Moment ist???
2. Gott hat also auch kleinere Momente außer seinem größten? - So so. - Wer die Bibel kennt, weiß von den vielen "kleine(re)n" Momenten Gottes ..., den zum Teil sogar sehr, sehr kleinen Momenten ...
3. Entschuldigung also: ... was für ein Quatsch ....

Und Entschuldigung an die gutherzige Freundin, die mich schon vor langen Jahren auf Walsh hinwies und meinte, in seinen Büchern sei manches Wertvolle zu finden. Beim groben Durchblättern war es mir damals nicht gelungen, dieses Wertvolle zu finden. Sicherlich zu meinem eigenen Schaden ...

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts

Regelmäßige Leser dieses Blogs (Facebook)

Email-Abonnement für diesen Blog

studgen abonnieren
Powered by de.groups.yahoo.com

Registriert unter Wissenschafts-Blogs

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis

Haftungsausschluß

Urheber- und Kennzeichenrecht

1. Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

2. Keine Abmahnung ohne sich vorher mit mir in Verbindung zu setzen.

Wenn der Inhalt oder die Aufmachung meiner Seiten gegen fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verstößt, so wünschen wir eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Wir werden die entsprechenden Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte sofort löschen, falls zu Recht beanstandet.