Dienstag, 19. Juni 2007

Umverteilung von Arbeit, Einkommen und Vermögen

Christoph Butterwegge, Kölner Politikwissenschaftler und familienpolitischer Autor sagt in der "Zeit":

Will man die Erwerbslosigkeit und die (Kinder-)Armut reduzieren, kommt man an der Umverteilung von Arbeit, Einkommen und Vermögen nicht vorbei, auch wenn dies dem neoliberalen Zeitgeist widerspricht.

Im Juli erscheint sein neues Buch "Kritik des Neoliberalismus".

- Es ist merkwürdig, daß es diesem "neoliberalen Zeitgeist" immer noch gelingt, sich so zu spreizen.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts

Regelmäßige Leser dieses Blogs (Facebook)

Email-Abonnement für diesen Blog

studgen abonnieren
Powered by de.groups.yahoo.com

Registriert unter Wissenschafts-Blogs

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis

Haftungsausschluß

Urheber- und Kennzeichenrecht

1. Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

2. Keine Abmahnung ohne sich vorher mit mir in Verbindung zu setzen.

Wenn der Inhalt oder die Aufmachung meiner Seiten gegen fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verstößt, so wünschen wir eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Wir werden die entsprechenden Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte sofort löschen, falls zu Recht beanstandet.