Samstag, 19. Mai 2007

"Feige"

Drei deutsche Soldaten kommen bei einem afghanischen Anschlag ums Leben, den der deutsche Verteidigungsminister einen "feigen" nennt. (Spiegel) Man hatte den Teufel wahrlich mit dem gestrigen Artikel nicht an die Wand malen wollen. - Aber was ist denn das nun für eine Sprache?

Der Afghane hat nach seinem Bewußtsein sein Land und seine Religion verteidigt. Und dafür sein Leben eingesetzt. Und nur, damit jetzt keine Empörung gegen den deutschen Verteidigungsminister losbrandet, nennt dieser den afghanischen Patrioten "feige".

(Wenn ein deutscher Bundeswehr-Soldat in gleicher Lage das für sein Land und seine Religion getan hätte, hätte das der deutsche Verteidigungsminister so nicht genannt.)

Man kennt ganz andere, die findet man in ganz anderer Weise - - - "feige". Da würde der Herr Verteidigungsminister sehr "zurückhaltend" sein, das genauso zu nennen.

Vor dem jüngsten Anschlag in Kunduz hatte der Afghanistan-Einsatz bereits 18 deutsche Soldaten das Leben gekostet. Zehn davon kamen gewaltsam ums Leben, acht bei Unfällen. Derzeit sind mehr als 3150 deutsche Soldaten vor allem im Norden Afghanistans stationiert.

Die vernünftigste Forderung wird einfach sein: Die Bundeswehr abschaffen. Die Berufssoldaten selbst empfehlen in ihrer ganz überwiegenden Mehrheit, diesen Beruf nicht zu ergreifen, auch jene, die in Deutschland Dienst tun.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts

Regelmäßige Leser dieses Blogs (Facebook)

Email-Abonnement für diesen Blog

studgen abonnieren
Powered by de.groups.yahoo.com

Registriert unter Wissenschafts-Blogs

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis

Haftungsausschluß

Urheber- und Kennzeichenrecht

1. Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

2. Keine Abmahnung ohne sich vorher mit mir in Verbindung zu setzen.

Wenn der Inhalt oder die Aufmachung meiner Seiten gegen fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verstößt, so wünschen wir eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Wir werden die entsprechenden Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte sofort löschen, falls zu Recht beanstandet.