Samstag, 7. April 2007

"Ein einfacher Test um herauszufinden, ob ein Mann es ernst meint ..."

Nachdem Herr Martin Winkler gerade diesen Beitrag (Studium generale) informativ kommentiert hat, hab ich mir sein eigenes Netztagebuch (Web4Health) angesehen und die dazugehörige Netzseite und auf letzter fiel mir- unter wohl tausenden weiterer - folgender Ratschlag ins Auge zum Thema "Männer, die sich nicht binden wollen; Angst vor einer festen Partnerschaft/Bindung". Eine junge Frau (wohl Schwedin) fragte:

"Warum wollen sich viele Männer nicht fest binden? Wie kann ich testen, ob es ein Mann ernst meint? Ich lebe seit mehreren Monaten mit meinem Freund zusammen. Er sagt, er liebt mich. Dennoch will er sich nicht festlegen oder gar von Heirat sprechen."

Und in der längeren Antwort heißt es unter anderem: "Es gibt eine große Anzahl von Gründen, warum sich Männer nicht binden wollen." Das wird - unter anderem - mit den vielen bekannten Bequemlichkeiten von "post-metaphysischen" Männern erläutert. Aber zum Schluß kommt dann eine überraschend schlichte Lebensweisheit: "Ein einfacher Test um herauszufinden, ob ein Mann es ernst meint, ist ihm zu sagen, dass Sie nicht an Sex vor der Ehe glauben."

Oh, ok. Ich weiß, Sie lachen, liebe Leserin, lieber Leser! Sie lachen! Ich weiß! Sie sollten das nicht tun. Wir werden alle früher oder später auf ganz archaische Rituale zurück kommen, auf "romantische" Rituale zurückkommen, weil wir - früher oder später - lernen werden, daß uns das - insgesamt - glücklicher macht. Vermissen wir sie denn nicht letztlich alle, diese Romantik? Deshalb, bitte! Lachen Sie nicht! Ich jedenfalls bin hoch beglückt, daß Beratungsstellen mal einfach nur den gesunden Menschenverstand einschalten, statt in die xyz-ste psychotherapeutische "Dauerbehandlung" einzusteigen. Manchmal sind die Dinge wohl wirklich - - - ziemlich schlicht. Und einfacher als man denkt (- bzw. natürlich auch [oder vor allem?]: als "frau" denkt ...)

- Sprach denn nicht schon Konrad Lorenz von dem "Nur-und-sofort-Begatten-Wollen" von den "verhausschweinerten" Hausgänsen, die er beobachtete im Gegensatz zu der hoch differenzierten Partnerwahl und -werbung bei Wildgänsen? Deine Kinder, liebe Leserin, lieber Leser, werden sich über Deine dauerhafte und glückliche Partnerbindung freuen. Echt.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts

Regelmäßige Leser dieses Blogs (Facebook)

Email-Abonnement für diesen Blog

studgen abonnieren
Powered by de.groups.yahoo.com

Registriert unter Wissenschafts-Blogs

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis

Haftungsausschluß

Urheber- und Kennzeichenrecht

1. Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

2. Keine Abmahnung ohne sich vorher mit mir in Verbindung zu setzen.

Wenn der Inhalt oder die Aufmachung meiner Seiten gegen fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verstößt, so wünschen wir eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Wir werden die entsprechenden Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte sofort löschen, falls zu Recht beanstandet.